Graufilter

Auf ein Trägermaterial aus optisch poliertem Glas oder Quarz wird unter Hochvakuum eine dünne Metallschicht so aufgedampft, dass ein Teil des einfallenden Lichtes durchgelassen, ein Teil reflektiert, der Rest aber durch die Metallschicht absorbiert wird.

Durch gezielte Änderung der Aufdampfparameter entstehen Graufilter mit unterschiedlichsten Durchlässigkeits-Werten.

Die Einstufung der Graufilter erfolgt aufgrund der Durchlässigkeit bzw. der optischen Dichte des Filters.

Anwendung

  • Photometer
  • Detektoren
  • Kameras

Eigenschaften

  • Thermisch hoch belastbar
  • Dichte Schichten, tropenfest
  • Extrem lange Lebensdauer

Sie interessieren sich für Graufilter?

Kontaktieren Sie uns!

5 Gründe für Filtrop: