Fluoreszenzfilter

Für fluoreszenzoptische Untersuchungen werden spezielle Filter benötigt, die den Absorptionsbereich vom Emissionsbereich des jeweiligen Fluoreszenzfarbstoffes spektral sauber trennen.

Ein Anregungsfilter lässt somit nur die Wellenlängen durch, die zur Anregung des Farbstoffes Verwendung finden und sperrt den Wellenbereich der Emission möglichst vollständig.

Das Umgekehrte wird durch das Beobachtungsfilter bewerkstelligt. Die spektrale Trennung wird in beiden Fällen durch sehr steile Kanten und eine ausserordentlich hohe Blockung erreicht.

Stadardfilterliste

Datenblatt OEM

Anwendung

  • Durchflusszytometrie
  • Arzneimittelentwicklung
  • Genanalyse
  • andere fluoreszenbasierte Messgeräte

Eigenschaften

  • Höchste Transmission
  • Hervorragende Blockung
  • Keine Eigenfluoreszenz
  • Sehr steile Kanten
  • Hohes Signal:Rausch-Verhältnis: S/N > 100'000 : 1
  • Sehr harte, abrasionsfreie, umweltstabile Schichten
  • niedrige thermische Verschiebung: < 0.0015 nm/K
  • Exzellente Langzeitstabilität